Unsere Leistungen für Sie

Sie sind Auftraggeber und suchen ein qualitätsorientiertes Sanierungsunternehmen? Nutzen Sie unsere Unternehmenssuche

Sie möchten als Unternehmen von einer starken Gemeinschaft profitieren?
Werden Sie Mitglied

Sie suchen Know-how zur Kanalsanierung?
Hier finden Sie Merkblätter und Broschüren

RSV-News

IFAT und Schlauchlinertag auf September verschoben

(12.3.2020) Konsequenzen aus der Corona-Pandemie: Nach Mitteilung der Messe München ist die IFAT auf die Woche vom 7. bis zum 11. September 2020 verschoben worden. Weitere Informationen gibt es auf der IFAT-Seite. Der Deutsche Schlauchlinertag ist auf den 15. September 2020 und der Deutsche Reparaturtag ist auf den 16. September 2020 verschoben. 

Weiterlesen …

Coronavirus: RSV informiert über Infektionsgefahr im Kanal

Die Verbreitung von Viren über den Kanal nimmt der RSV jetzt in den Fokus. Foto von Anna Shvets von Pexels

(14.03.2020) Zur Frage der Infektionsgefahr bei Arbeiten im Kanal stellt der Rohrleitungssanierungsverband aktuelle Hinweise für Mitarbeiter von Unternehmen bereit. Das Bundesamt für Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit erklärt: „Nach derzeitigem Stand des Wissens ist eine Übertragung von SARS-CoV-2 über den Weg des Abwassers sehr unwahrscheinlich. Eine Gefährdung für Beschäftigte in abwassertechnischen Anlagen in Zusammenhang mit den in Deutschland bisher wenigen SARS-CoV-2 Fällen ist nicht gegeben.“

Weiterlesen …

Verbände beschließen Bildungspakt

(26.02.2020) Der Wettbewerb um Azubis, die aktuelle Neuordnung in der Ausbildung, mehr Praxisbezug an Berufsschulen – es gibt eine Reihe von Baustellen im Bereich Bildung, auf denen derzeit in den Verbänden der Rohrleitungsbranche gearbeitet wird. Mit einem verbändeübergreifenden Bildungspakt haben nun VDRK, RSV, rbv und GSTT beschlossen, gemeinsame Sache zu machen. Das Ziel: schnelle, pragmatische und nachhaltige Lösungen für die Unternehmen schaffen, die unter akutem Fachkräftemangel leiden.   

Weiterlesen …

RSV-Mitgliederversammlung: Alle Zeichen stehen auf "Grün"

(15.02.2020) Alle Zeichen stehen auf "Grün" beim RSV: Die Mitgliederversammlung des Rohrleitungssanierungsverbandes hat in 30 (!) Beschlussvorlagen hat der Verband die seit Jahren fällige Satzungsänderung verabschiedet. Großes Lob gab's für die Mitglieder der Arbeitskreise, die in diesem Jahr fünf neue bzw. aktualisierte Merkblätter auf den Weg gebracht haben. Wir freuen uns auf ein weiteres ergebnisreiches Jahr 2020!

Alle neuen Merkblätter gibt's hier.

Weiterlesen …

Jetzt zum Newsletter anmelden

Sie möchten keine Neuigkeiten aus der Arbeit des Rohrleitungssanierungsverbandes verpassen? Melden Sie sich zu unserem Newsletter an. Sie erhalten etwa einmal monatlich Post von uns.
 
Ich möchte Ihren Newsletter erhalten und akzeptiere die Datenschutzerklärung.

Branchen-News

Ranking zu Abwassergebühren: Haus & Grund heizt Diskussion an

(03.07.2020) "Viele NRW-Städte erhöhen Abwassergebühr", "Gebühren in Chemnitz und Zwickau am höchsten" - mit Schlagzeilen dieser Art bringt sich der Verband "Haus & Grund" derzeit in die Medien. Die Folge: Zahlreiche Kommentare beleuchten kritisch die Kostensteigerungen von Seiten der Netzbetreiber. Inzwischen haben die Verbände VKU und BDEW reagiert.

Weiterlesen …

DWA begrüßt Konjunkturpaket für Kommunen

(03.07.2020) Die Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall (DWA) hat das Konjunkturpaket für die Kommunen begrüßt, die damit beim Thema Klimaschutz und Infrastruktur unterstützt werden sollen. "Die Wasserwirtschaft kann und wird dabei eine bedeutende Rolle spielen" betont DWA-Präsident Prof. Uli Paetzel.

Weiterlesen …

Mehrwertsteuer-Senkung: Offizielles Rundschreiben ist da

(23.06.2020] Ab dem 1. Juli gilt in Deutschland eine befristet gesenkte Mehrwertsteuer. Bis Ende 2020 sinkt damit der reguläre Steuersatz von 19 % auf 16 %, der reduzierte Steuersatz von 7 % auf 5 %. Was bedeutet das für die Berechnung der Umsatzsteuer an Kunden? Das Bundesfinanzministerium hat heute ein offizielles Rundschreiben dazu veröffentlicht - direkt zu finden unter "Weiterlesen".

Weiterlesen …

KfW-Panel: Investitionsstau könnte sich verschärfen

(23.06.2020) Die Investitionsbedarfe der öffentlichen Hand waren schon in den vergangenen Jahren hoch - die Corona-Krise hat das Problem offensichtlich deutlich verschärft: Jede dritte Kommune geht laut einer aktuellen KfW-Umfrage von sinkenden oder stark sinkenden Investitionsausgaben im laufenden Jahr aus.

Weiterlesen …