Rädlinger primus line GmbH

Grabenlose Sanierung von Druckleitungen mit eingezogenen Schläuchen.

Neues Leben für Druckrohrleitungen

Als modernes System zur grabenlosen Sanierung von Druckleitungen ist Primus Line seit 2001 auf dem Markt.

Basis des Systems sind ein flexibler, mit Aramidfasern verstärkter Liner und speziell entwickelte Verbinder. Der Liner ist selbsttragend und nicht mit dem Altrohr verbunden – es verbleibt ein Ringraum.

Im Portfolio finden sich Liner zum Transport von Wasser, Öl und Gas für die grabenlose Sanierung und zur oberirdischen Verlegung – immer genau auf den jeweiligen Einsatzzweck abgestimmt.

Bereits seit seiner Gründung ist das Unternehmen weltweit aktiv. Heute hat das Unternehmen an seinem Hauptsitz in Deutschland und den Niederlassungen in den USA, Kanada, China und Australien etwa 100 Mitarbeiter in den Bereichen Technik und Entwicklung, Produktion und internationalem Vertrieb.

Primus Line® verfügt über die notwendigen Zertifizierungen zahlreicher Länder der Welt, erweitert diese ständig und erfüllt selbst höchste Standards für den Einsatz im Bereich Trinkwasser.

Kleine Baugruben, kurze Sanierungszeiten und ein geringer Einfluss auf die Umwelt machen Primus Line® zur idealen Technologie für die Sanierung schadhafter Leitungen in sensiblen Umgebungen. Kunden profitieren von großen Einzugslängen bis zu 2.500 Metern in einem Abschnitt und von der Möglichkeit, Bögen von bis zu 45 Grad zu durchfahren. Darüber hinaus kann Primus Line® auch zur Druckerhöhung in bestehenden Systemen, zum Korrosionsschutz und zum Bau von Bypass-Systemen eingesetzt werden.

Primus Line® verlängert die Lebensdauer der sanierten Abschnitte langfristig um mindestens 50 Jahre. In Deutschland, Österreich und der Schweiz erfolgt der Einbau mit eigenen Montageteams.

Rädlinger primus line GmbH
Ansprechpartner: Michael Senbert
Kammerdorfer Straße 16
93413 Cham