News

Aktuelles aus den RSV-Arbeitskreisen

AK Strategie: Der AK Strategie bereitet zurzeit einen Arbeitskreis für den Themenschwerpunkt „Ausbildung von Fachkräften“ vor. Die Ausschreibung erfolgt im ersten Quartal 2019. (Obmann: Steffen Hommel, hommel@irs-sachsen.de)

RSV AK 1.1: Renovierung von drucklosen Abwasserkanälen und Rohrleitungen mit vor Ort härtendem Schlauchlining: Die Arbeit zur Aktualisierung des Merkblatts 1 wurde im November 2018 gestartet, um viele Neuerungen der vergangenen Jahre zu berücksichtigen (insbesondere zur DIN EN ISO 11296-4 vom September 2017). Das Papier wird nicht nur inhaltlich, sondern auch strukturell überarbeitet. (Obfrau: Dr. Susanne Leddig-Bahls, s.leddig@iqs-engineering.com)

RSV AK 1.2: Das Merkblatt "Renovierung von Abwasserdruckleitungen mit vor Ort härtendem Schlauchlining" steht kurz vor der Veröffentlichung. Voraussichtlich im ersten Halbjahr 2019 wird das Papier mit grundlegenden Informationen zu Anforderungen, Qualitätssicherung und Planung bei Druckschlauchlinern erscheinen. Der Arbeitskreis wird geleitet von den Obfrauen Delia Ewert und Dr. Susanne Leddig-Bahls.

RSV AK 2.1: Renovierung von Druckrohrleitungen, Entwässerungskanälen und -leitungen mit Rohren aus thermoplastischen Kunststoffen durch Reliningverfahren ohne Ringraum (Close-Fit-Verfahren). Die Arbeit in diesem Arbeitskreis wird wieder aufgenommen. Ziel ist die Erstellung eines Merkblatts „Close-Fit-Ver- fahren für Druckleitungen“ für die Medien Trink-, Industrie- und Abwasser sowie Gas. Dabei sollen die zurzeit am Markt verfügbaren Regelwerke zu den Close-Fit-Verfahren berücksichtigt werden. (Obmann: Lutz Kretschmann, l.kretschmann@rohrsanierung-online.de)

RSV AK 6.2: Das Merkblatt zur "Sanierung von Schächten und Bauwerken in Entwässerungssystemen Reparatur / Renovierung" befindet sich in der finalen Überarbeitung und wird in aktueller Form im ersten Quartal veröffentlicht. Obmann ist Wolf-Michael Sturm

RSV AK 7.1: Renovierung von Anschlussleitungen mit vor Ort aushärtenden Schlauchlining

Eine Überarbeitung des Merkblattes 7.1 ist vorgesehen. Hier sollen insbesondere technische Neuerungen Berücksichtigung finden sowie die Arbeitsergebnisse des Ausschusses GEA einfließen. Die Ausschreibung erfolgt im ersten Quartal 2019.

RSV AK 7.2: Das Einsatzgebiet der Hutprofiltechnik zur Einbindung von Anschlussleitungen erweitert sich ständig. Erfahrungen zu dieser Technologie wurden in ein RSV-Merkblatt umgesetzt und damit standardisiert. Das Papier, das in Kürze erscheint, dient der Qualitätssicherung und der technischen Weiterentwicklung der Hutprofiltechnik. Obmann: Reinhold Amthor

RSV AK 7.3: Der Arbeitskreis steht kurz vor der Veröffentlichung des Merkblatts zur "Sanierung von Schwerkraftentwässerungsanlagen innerhalb von Gebäuden – reaktionsharzbasierte Systeme". Durch den Einsatz von Sanierungssystemen für innerhäusliche Abwasser- und Fallleitungen können die Standzeiten bestehender Leitungssysteme erheblich verbessert werden. Darüber hinaus tragen diese Systeme zum Werterhalt von Immobilien bei. Obmann des Arbeitskreises ist Stefan Schwarzer.

 AK GEA (Grundstücksentwässerungsanlagen): Mitte Februar 2019 erscheint eine neue zwölfseitige Information für Grundstückseigentümer. Unter dem Titel "Reine Privatsache?" informiert der RSV über die Bedeutung der Instandhaltungspflicht von Hausanschlussleitungen und Schächten. Es werden auf verständliche Art und Weise Zusammenhänge und Begriffe erklärt sowie praktische Wege zur Sanierung aufgezeigt.

Weiterlesen …

Messe Tausendwasser mit RSV-Beteiligung

Die Messe "Tausendwasser" findet am 27./28. März 2019 im Filmpark Babelsberg in Potsdam statt. Der RSV wird hier ebenfalls mit einem Vortragsblock dabei sein (mehr dazu in Kürze). Im Rahmen der Veranstaltung wird es einen Kongress zum Thema "Wasser – Daten – Energie" geben, bei dem es um die Themen Digitalisierung, Fachkräfte- und Nachwuchs-Recruiting sowie um die Energie in der Wasserwirtschaft geht. Außerdem soll in der "City Hall" (Vestibül der Metropolis Halle) das "Leitbild der zukunftsfähigen Siedlungswasserwirtschaft Thema sein. Parallel dazu wird der 3. Brandenburger Sanierungstag abgehalten. Die Veranstaltung ist eine Kooperation der e.qua Services GmbH, der Brandenburgischen Wasserakademie e.V. und der Vulkan-Verlag GmbH. Eine Ausstellerinformation erhalten Sie hier.

Weiterlesen …

RO-KA-TECH-Tagungsprogramm: RSV ist Mitveranstalter

Kassel, 24. Januar 2019 – Die diesjährige RO-KA-TECH wird neben der Fachausstellung ein Vortragsprogramm zu grabenlosen Technologien anbieten. Dies gab der Organisator der Messe, der Verband der Rohr- und Kanaltechnik (VDRK), jetzt bekannt. Unter dem Titel "Sanierung 2020-2030 – Quo vadis?" beteiligen sich Experten mehrerer Verbände – RSV, VSB, rbv und GSTT – gemeinsam mit dem VDRK an der Themengestaltung. Die RO-KA-TECH findet vom 8. bis 10. Mai 2019 in Kassel statt.

"Wir wissen aus den früheren Veranstaltungen, dass die RO-KA-TECH nicht nur wegen der hochkarätigen Innovationen der ausstellenden Firmen geschätzt wird. Vielen ist es auch wichtig, dass sie sich zusätzlich in Vorträgen auf den neuesten Stand der Entwicklungen bringen können", erklärt Ralph Sluke, Geschäftsführer des VDRK.

 

Das Programm wird im Obergeschoss der Messe stattfinden, und zwar am Mittwoch, 8. Mai, und Donnerstag, 9. Mai 2019. Geplant sind insgesamt zwölf Referentenbeiträge zwischen 10.30 und 14.30 Uhr. "So bleibt Zeit genug, um vorher und nachher auf der Messe zu verweilen. Die Teilnehmer sollen aber außerdem die Gelegenheit haben, Kontakte zu knüpfen und Erfahrungen auszutauschen – auch das gehört zu einem Messebesuch dazu", erklärt Sluke.

Aktuelle Entwicklungen bei grabenlosen Sanierungstechnologien, Ausschreibungen, Regelwerken und der Qualitätssicherung stehen während der zwei Vortragstage auf der Tagesordnung. Auch zu den Themen Fachkräftegewinnung und Building Information Modeling (BIM) konnten kompetente Redner gewonnen werden. Es ist geplant, das Vortragsprogramm der RO-KA-TECH als Fortbildung anerkennen zu lassen.

 Verbände stellen Programm gemeinsam auf die Beine

Besonders innovativ ist das Programm insofern, dass die Veranstaltung durch führende Verbände initiiert wurde. Der Rohrleitungssanierungsverband (RSV), die German Society for Trenchless Technologies (GSTT), der Rohrleitungsbauverband (rbv) und der Verband zertifizierter Sanierungs-Berater für Entwässerungssysteme (VSB) tragen zusammen mit dem VDRK durch ihre Experten dazu bei.

 Die Vortragsthemen sind unter www.rokatech.de online abrufbar. Auf der Website können die Eintrittskarten für das Tagungsprogramm – ebenso wie die Eintrittskarten für die RO-KA-TECH selbst – direkt erworben werden. Die Zahl der Teilnehmer für die Vorträge ist begrenzt, eine rechtzeitige Buchung wird empfohlen.

Hier geht es zum Tagungsprogramm der RO-KA-TECH

 

Weiterlesen …

RSV jetzt unter www.kanalsanieren.de erreichbar

Es gibt drei Neuerungen in der Netzpräsenz des RSV. Ab sofort ist die Seite unter www.kanalsanieren.de und www.kanal-sanieren.de erreichbar. Es wird eine automatische Weiterleitung an die Website rsv-ev.de erzeugt. Die Domain-Inhaberin hat dem Verband die Domain auf unbestimmte Zeit als Leihgabe zur Verfügung gestellt. Weitere Neuerung: In der Adresszeile, der URL erscheint ab sofort ein kleines Symbol des RSV. Es wird auch automatisch zum Icon, wenn Sie auf dem Smartphone die Seite www.rsv-ev.de als Favoriten einrichten oder zu ihrer Favoritenleiste hinzufügen.

Apropos Smartphone: Die Seite des RSV können Sie nun auch auf dem Handy optimiert sehen.

 

Weiterlesen …

RSV startet aktiv ins neue Jahr

RSV Messestand

Wir planen für das Jahr 2019 eine Reihe von Aktivitäten. Den Anfang macht die Jahreshauptversammlung am 13. Februar 2019 im Vorfeld des Rohrleitungsforums Oldenburg. 

Wie auch in den letzten Jahren ist der RSV nicht mit einem eigenen Stand beim Rohrleitungsforum vom 14. bis 15. Februar in Oldenburg vertreten. Wir werden über die persönliche Anwesenheit der Vorstandsmitglieder sowie über die Aufstellung unserer Rollups für eine würdige Präsenz des RSV sorgen.

Neben der IFAT hat sich die RO-KA-TECH in den letzten Jahren zur wichtigsten Messe im Sanierungsbereich entwickelt, sodass viele Unternehmen mit einem eigenen Stand vertreten sind. Diese Unternehmen präsentieren sich auf dem RSV-Gemeinschaftsstand:

  • RSV e. V.
  • Remmers GmbH
  • ARKIL INPIPE GmbH
  • Vulkan Verlag GmbH (3 R)
  • Ingenieurgesellschaft für Rohrleitungssanierung mbH Sachsen

Die Ausschussarbeit ist in vollem Gange. Ergebnisse dieser Arbeit werden wir in Kürze an dieser Stelle präsentieren.

UPDATE: in einer früheren Version dieses Textes war verzeichnet, dass DIRINGER&SCHEIDEL ROHRSANIERUNG GmbH & Co. KG ebenfalls zum Gemeinschaftsstand gehört. Hierbei handelt es sich um ein Missverständnis. Wir bitten um Entschuldigung.

Tipp: Wir haben einen Pressebereich auf der Website eingerichtet. Hier finden Sie aktuelle Veröffentlichungen in allen relevanten Medien.

 

Weiterlesen …