Branchen-News Inspektions- und Sanierungstage: Branche trifft sich in Dortmund

Am 22. und 23. November veranstaltet die DWA das letzte große Branchenevent des Jahres. Auch der RSV ist dabei.

Die Inspektions- und Sanierungstage (IST) bieten eine Kombination aus Fachvorträgen- und ausstellung. Schwerpunktthemen sind unter anderem "Sanierungsstrategien und Planung" sowie "Qualitätssicherung und neue Entwicklungen bei der Zustandserfassung".

  • Netzbetreiber und RSV-Vertreter referieren

Unter den Referenten befinden sich zahlreiche Vertreter von Netzbetreibern und Kommunen. Einige wenige Unternehmensvertreter stehen auf der Liste der Vortragenden. So referiert RSV-Vorstandsvorsitzender Andreas Haacker (Siebert + Knipschild GmbH) unter dem Titel „Geopolitik und Markt“ am 23. November. In diesem Vortrag geht es um die Frage, wie sich die aktuellen weltpolitischen Entwicklungen auf die Materialpreise in der Kanalsanierung auswirken. Von RSV-Mitgliedsunternehmen sind außerdem bei den Sanierungstagen mit dabei:

  • Markus Vogel, Markus Vogel Beratung: "Regelkonforme Objektplanung"
  • Timo Heidbrink, Frisch & Faust Tiefbau GmbH (Vortragstitel noch nicht veröffentlicht)
  • Mykola Vareniuk, VOGEL Ingenieure GmbH: "Grabenlose Sanierung begehbarer Mauerwerksprofile nach vorheriger Profilmaßbestimmung"

Bei den Inspektionstagen referieren:

  • Lüdecke Graßhoff, GEODOC: Referenzmessungen für die Unterwelt mit 3D-Laserscannern und Autonomen Reality Capture Modulen – Aktueller Stand der Entwicklungen
  • Arno Jugel, IBAK:Prozessoptimierung für die objektive Kanalzustandsbeschreibung mit Methoden der KI


Hier geht es zum PDF des Veranstaltungsprogramms.

Zur RSV-Eventseite mit weiteren Informationen zu den Schwerpunkten

Diese RSV-Mitglieder sind als Referenten dabei

Diese Unternehmen stellen bei den IST aus

Sie haben Anregungen oder Fragen zu diesem Thema?

Bitte addieren Sie 6 und 1.

Zurück