Berstlining

In der Kanalsanierung gehört das Berstlining zu den grabenlosen Sanierungsverfahren. Unterschieden werden dynamisches und statisches Berstlining.

Video

In diesem Film zeigt das Unternehmen Pfaffinger, wie die Erneuerung von Leitungen mit Hilfe des Berstlining Verfahrens funktioniert.

Steckbrief

Geeignet für
  • Alte Wasser-, Abwasser- und Gasleitungen - nahezu unabhängig vom Schadensbild - aus folgenden Materialien:

    • Steinzeug
    • Beton
    • Asbestzement
    • Grauguss
    • Kunststoff
    • Stahl

  • Rohrdurchmesser von DN 150 bis DN 700
Verfahrensbeschreibung

Beim Berstlining zerstört ein konisch geformter Berstkörper das Altrohr und verdrängt das geborstene Rohrmaterial in das umgebende Erdreich. Bei zähen Rohrmaterialien kann vor dem Berstkopf ein Schneidwerkzeug montiert werden. In den aufgeweiteten Querschnitt wird im gleichen Arbeitsgang ein neuer Rohrstrang mit gegenüber dem Altrohr gleicher oder im Bedarfsfall auch größerer Nennweite eingezogen. Dabei finden überwiegend Kunststoffrohre Verwendung, entweder als Langrohre oder als Kurzrohre mit einer zugfesten Rohrverbindung.

Dynamisches Berstlining

Beim dynamischen Berstlining bewegt sich eine mit Druckluft angetriebene Ramme durch das Altrohr. Um ein Abweichen von der bestehenden Leitungstrasse zu verhindern, wird der Berstkörper mit einer am Zielschacht aufgestellten Seilwinde verbunden und auf Zug gehalten.

Statisches Berstlining

Beim statischen Berstlining wird der Berstkopf mit Hilfe einer hydraulischen Zugvorrichtung durch das Altrohr gezogen. Die Kraftübertragung erfolgt durch ein Stahlseil, ein Gestänge oder eine Kette.

Quelle: B_I Medien

RSV-Merkblatt

RSV-Merkblatt Berstlining

Das RSV-Merkblatt 8 geht auf das Bersten von Anschlussleitungen und das Kaliberbersten ein. Neben Anforderungen an das ausführende Fachunternehmen sind auch die Anforderungen an die Planung der Baumaßnahme und die erforderlich Vorarbeiten beschrieben. Das Merkblatt macht u.a. weiterhin übersichtlich Angaben zu den berstbaren Rohrmaterialien und die Anforderungen an die Neurohre. In der Überarbeitung des Merkblattes (September 2006) wurde erstmalig auch die Beschreibung für das Bersten von Anschlussleitungen mit aufgenommen.

Hersteller/ Zulieferer

Sanierungsfirmen

Sie haben Anregungen oder Fragen zu diesem Thema?

Bitte rechnen Sie 2 plus 7.