News aus den Unternehmen Korrodierte Druckleitung grabenlos gerettet

Eine fast 100 Jahre alte Abwasserdruckleitung im Wohngebiet, viel Verkehr, alter Baumbestand – ein Fall für grabenlose Sanierungsverfahren.

Die Verantwortlichen der Stadtwerke Magdeburg standen vor einer besonderen Herausforderung: Eine 600 Meter lange Freigefälle-Druckleitung, die einzige Ableitungsmöglichkeit zum Hauptpumpwerk in dem Gebiet, war stark korridiert. Sie ist angebunden an eine der größten Pumpstationen der 240.000 Einwohner zählenden Stadt. Eine stark befahrene Straßenkreuzung liegt über dem Druckentspannungsschacht. Zudem befindet sich ein alter Baumbestand in der unmittelbaren Umgebung. Die gewählte Lösung: Swagelining, ein Verfahren zur Sanierung mit vorgefertigten PE-Rohren. Beteiligte RSV-Mitglieder: Frisch & Faust und der Kamera- und Roboterspezialist IBAK.

Zum ausführlichen Bericht auf der IBAK-Website

Zur Verfahrensdatenbank Druckrohreitungen

Sie haben Anregungen oder Fragen zu diesem Thema?

Bitte addieren Sie 3 und 1.

Zurück