RSV-News Pop-up-Vorträge erfolgreich auf der Ro-Ka-Tech

Fortsetzung folgt: Tolle Atmosphäre, interessierte Zuhörer – die mobilen RSV-Vorträge haben ihre Bewährungsprobe bestanden.

Elf Vorträge an drei Tagen – bei den "Pop-Up-Vorträgen" hat der Rohrleitungssanierungsverband auf der Ro-Ka-Tech ein straffes Programm absolviert. Mit Themen wie Reinigung, Druckrohrsanierung, Umgang mit AZ-Leitungen, TIP-Verfahren oder Qualität von Anschlussleitungssanierung war das Spektrum der Themen so vielfältig wie das Publikum.

Zum Teil hatten sich Besucher der Ro-Ka-Tech fest den Termin eingeplant, zum Teil wurden auch zufällige Zaungäste angelockt. "Der Plan ist aufgegangen: Wir konnten mit den Vorträgen auf unsere Arbeit als Verband aufmerksam machen und haben wertvolle Kontakte zu Netzbetreibern geknüpft. Die Diskussionen und Nachfragen haben außerdem gezeigt, dass wir wichtige Themen behandeln, die in der Praxis auf der Auftraggeberseite gerade Kopfzerbrechen bereiten", zog RSV Geschäftsführerin Reinhild Haacker Bilanz.

Verband plant für nächste Messen

Auch wenn künftig noch Optimierungsbedarf in Sachen Technik und Terminplanung besteht: Das Format der mobilen Vorträge werde der RSV voraussichtlich bei Messen beibehalten und sogar noch ausbauen. Bei der diesjährigen Ro-Ka-Tech war jedenfalls das Interesse der Unternehmen, Gastgeber für einen Vortrag zu sein, größer als die Anzahl von verfügbaren Terminen. "Auch von den Zuhörern gab es zum Teil sehr positives Feedback", so Haacker.  

Angesichts vieler ausländischer Gäste war bereits bei der Ro-Ka-Tech die Frage nach englischsprachigen Vorträgen geäußert worden.  Weiterhin soll Wert darauf gelegt werden, dass es sich um RSV-Fachvorträge handelt – nicht um Werbung für Produkte oder Dienstleistungen der Gastgeber.

Fachvorträge zum Download

CO2-Fußabdruck in der Kanalsanierung

Qualitätsaspekte bei Anschlussleitungen

 

 

Umgang mit AZ-Leitungen

Reinigung renovierter Abwasserkanäle

 

 

Sanierung stark beschädigter Rohre

Sanierung von Druckleitungen

 

 

Sie haben Anregungen oder Fragen zu diesem Thema?

Bitte addieren Sie 6 und 1.

Zurück