HDD-Spülbohrverfahren

Beim HDD-Spülbohrverfahren – auch Horizontalspülbohrverfahren – werden zugfest verbundene PE-HD-Rohre grabenlos eingebracht.

Sie suchen Informationen zum xverfahren im Bereich Hauptleitungen? Dann klicken Sie hier.

Um die Funktion einer Anschlussleitung wieder herzustellen, kommt eine Neulegung dann in Betracht, wenn die bekannten Sanierungstechniken nicht einsetzbar sind oder aus anderen Gründen eine neue Leitungstrasse zu wählen ist.

Für größere Längen, bei vorhandenen Geländesprüngen oder gekrümmten Trassen sind steuerbare HDD-Kleinbohranlagen geeignet, mit denen sich Anschlussleitungen als Druckleitungen bzw. als Gefälleleitungen erstellen lassen. Die Neurohre sind in der Regel zugfest verbundene PE-HD-Kunststoffrohre mit dem erforderlichen Durchmesser.

HDD-Bohr- und Berstanlagen lassen sich kombinieren, wenn z.B. die Altrohrleitung eingestürzt ist und ein Hohlraum für die Passage von Gestänge bzw. Seilzug des Berstverfahrens freigebohrt werden muss. Auf Grund der kompakten Abmessungen und den entsprechenden Bohr- und Berstwerkzeuge lassen diese sich in kleinen Gruben oder Revisionsschächten installieren.

Regelwerke
  • GW 302, GN2,GN3
  • GW 321
  • GW 329
  • VOB DIN 18324: Homogenbereiche
Altrohrwerkstoff

Ohne Relevanz

Verhältnis zum Altrohr

Neulegung in separater Trasse

Sanierbare Rohrverläufe

Neulegung als Druck- bzw. Gefälleleitung

Erforderliche Zugänglichkeiten
  • Startgrube (über Hauptkanal)
  • Montagegruben vor Gebäude
Einbauverfahren
  • Verlaufsgesteuerter Spülbohrvortrieb
  • Einzug eines Rohrstranges (spätere Anschlussleitung) aus PE-HD
Anbindungstechniken
  • Anbindung an Hauptkanal (in offener Bauweise)
  • Anbindung im Schacht
Stärken des Verfahrens
  • Kurze Bauzeit, minimale Einschränkungen
  • Minimaler Erdaushub
  • Neulegung als Druck- oder Gefälleleitung
  • unabhängig von Topographie
  • Längen bis 100 m
  • Beliebiger Durchmesser
Hinweise/Anmerkungen/Voraussetzungen
  • Bohrbarer Untergrund
  • für Gefälleleitung nutzbare Gefälleverhältnisse
Qualitätssicherung
  • Sichtprüfung (Riefen, Kratzer) Oberfläche Neurohr
  • Eigenüberwachung des Herstellers, sowie Fremdüberwachungen

Hersteller/ Zulieferer im Bereich HDD-Spülbohrverfahren

Bildquelle: TRACTO

Sie haben Anregungen oder Fragen zu diesem Thema? (Kopie)

Bitte addieren Sie 3 und 8.