Injektionsverfahren

Das Injektionsverfahren ist eine Technik zur Reparatur von schadhaften Abwasserleitungen- und KanÀlen.

Steckbrief

Geeignet fĂŒr
  • nicht begehbare KanĂ€le
  • kleinere und punktuelle KanalschĂ€den
  • die Wiederherstellung der statischen TragfĂ€higkeit
Verfahrensbeschreibung

Beim Injektionsverfahren wird die marode Rohrleitung durch ein Injektionsmittel unter Druck repariert. Die Injektionen können dabei von innen und außen pumpenfĂ€higes Injektionsmittel in das zu reparierende Rohr eingefĂŒhrt und und dichtet unter Druck Risse und HohlrĂ€ume in der maroden Rohrleitung ab. Die Injektionen können dabei vorgenommen werden.

Quelle: ikt

Sie haben Anregungen oder Fragen zu diesem Thema?

Bitte rechnen Sie 5 plus 7.