Branchen-News Erzeugerpreise steigen um fast 26 Prozent

Der aktuelle Index des Statistischen Bundesamts zeigt einen Anstieg der Preise im Vergleich zum Februar 2021 um 25,9 Prozent.

Ausgewählte Indizes in der Übersicht:

GP-Nummern für Stoffpreigleitklauseln

Bezeichnung

GP

Entwicklung 12 Mon.*

Dieselkraftstoff

19 20 26 005

+31,2

Elektrischer Strom, Gas, Fernwärme, Wasser

35/36

+72,0

Platten, Folien, Schläuche und Profile, aus Kunststoffen

PE-Folie

Rohre + Verbindungsstücke

22 21

22 21 10 500

22 21 21 705

+23,1

Verpackungsmittel aus Holz**

16 24

+13,3

Chemiefasern
Hochfeste Garne aus Polyamiden und Polyestern, texturierte Garne aus synthetischen Filamenten; synthetische Monofile

20 6

+22,4

Polymere d. Styrols (UP)

20 16 2

+42,0

Polymere des Ethylens

20 16 1

+29,7

Polyacetale, Epoxidharze, Polycarbonate, Alkydharze, Allylpolyester u.a. Polyester

20 16 4

+26,3

Sonstige chemische Erzeugnisse a. n. g.

20 59

+34,5

Glasfasern***

23 14

+15,9

* Zeitraum Februar 21- Februar 22

** Im Schlauchlining erfolgt die Anlieferung der Vorprodukte in speziell gefertigten Behältern

*** nicht relevant, da die für GFK-Rohre / Schlauchlining verwendeten Qualitäten offensichtlich nicht berücksichtigt werden.

Sie haben Anregungen oder Fragen zu diesem Thema?

Bitte rechnen Sie 6 plus 3.

Zurück