RSV-News ÔÇô Der "Vater des Rohrleitungsforums" zu Gast beim RSV

Beim Rohrleitungsforum in Oldenburg hat Professor Joachim Lenz dem RSV einen Besuch abgestattet.

Der Mann, der die heute gr├Â├čte j├Ąhrliche Branchenveranstaltung vor 35 Jahren aus der Taufe hob, zeigte sich beeindruckt von dem bunten Treiben w├Ąhrend des zweit├Ątigen Spektakels in Oldenburg. Doch Zeit f├╝r Ruhmesreden ├╝ber das von ihm Geschaffene war nicht  ÔÇô gleich ging's ins Fachgespr├Ąch mit RSV-Ehrenmitglied Professor Harald Roscher.

Lenz war bis zu seiner Pensionierung 2003 Leiter des Instituts f├╝r Rohrleitungsbau in Oldenburg. Der  Ingenieur f├╝r Siedlungswasserwirtschaft war 1985 als Hochschullehrer nach Oldenburg gekommen, nachdem er zuvor jahrelang unter anderem in S├╝damerika und Afrika gearbeitet hatte.

Angefangen hatte die Geschichte des "iro" mit Ringvorlesungen zum Thema Rohrleitungsbau. Die erste Ausgabe des Rohrleitungsforums 1987 an der Fachhochschule war ÔÇô aus heutiger Sicht ÔÇô ein bescheidenes Event: 12 Referenten, 100 Teilnehmer, 10 Aussteller ÔÇô mit diesem Erfolg hatten die Organisatoren selbst nicht gerechnet. Im Jahr danach wurde die Zahl verdoppelt. Bei der aktuellen Ausgabe wurden nach Sch├Ątzungen der Organisatoren mehr als 5.000 Besucher gez├Ąhlt, 440 Aussteller und 120 Referenten sorgten f├╝r das Programm.

Information zum Foto

Gro├če Ehre f├╝r den Rohrleitungssanierungsverband: Professor Joachim Lenz (86, Mitte), hat beim Gang ├╝ber das Oldenburger Rohrleitungsforum beim  RSV Station gemacht. Gemeinsam mit Mike B├Âge (links) startete Lenz seine Tour ├╝ber die Messe am RSV-Stand und nutzte die Gelegenheit zum Plausch mit RSV-Ehrenmitglied Prof. Harald Roscher (rechts).

Sie haben Anregungen oder Fragen zu diesem Thema?

Bitte addieren Sie 4 und 2.

Zur├╝ck