RSV-News Arbeitskreis Dokumentation: Wer ist dabei?

Der RSV startet einen Arbeitskreis für standardisierte Dokumentation in der Kanalsanierung.

Hintergrund ist der Bedarf an praxisgerechten Regeln und Formaten für eine schlanke, übersichtliche und aussagekräftige Dokumentation - auf Basis der bestehenden Normen und Regelwerke. Anwendungsbereiche sind geschlossene Kanalreparatur- und renovierungsmaßnahmen für Haltungen, Leitungen und Schächte.

Kompatibel mit vorhandenen Programmen und BIM

Die Ergebnisse sollen die derzeit schon im Einsatz befindlichen Programme berücksichtigen und mit fortschreitender Entwicklung perspektivisch in die BIM-Thematik eingefügt werden können.

Ziel: Leicht zu erstellende und zu prüfende Baustellendokumentation

Ein vereinheitlichte Dokumentation soll einfach zu erstellen und für Auftraggeber leicht zu prüfen sein. Die ausführenden Unternehmen können sich auf ein einziges Dokumentationssystem konzentrieren und die Mitarbeiter entsprechend schulen. Für Ingenieurbüros und Auftraggeber wird die Prüfung der Dokumentation einfacher, schneller und transparenter. Die Dokumente sollen in die bestehenden Datenbankstrukturen der Auftraggeber eingepflegt werden und der Zugriff über die gesamte Nutzungsdauer möglich sein.

So können Sie dabei sein

Die konstituierende Arbeitskreissitzung ist für Juni geplant. Bitte melden Sie sich bis zum 30.04.2021 an die Geschäftsstelle, wenn Sie dabei sein möchten. Mitwirken können Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen aus den Unternehmen des RSV und Interessierte der Auftraggeberseite. Es ist wichtig, dass in den Arbeitskreisen Netzbetreiber beteiligt sind, um Relevanz, Nutzwert und Verständlichkeit sicherzustellen.

Gern können Sie auch einfach das folgende Formular verwenden.

Sie haben Anregungen oder Fragen zu diesem Thema?

Bitte rechnen Sie 4 plus 7.

Zurück