RSV-News Aktuelle Investitionsdebatte: Hausanschlusssanierung als Generationenaufgabe

Ende Januar 2009 will Bundeskanzlerin Angela Merkel ein zweites Konjunkturpaket verabschieden. „Die Bundesregierung muss jetzt Rahmenbedingungen für die Hauseigentümer schaffen, damit endlich die privaten Hausanschlüsse saniert werden!“, fordert Jochen Bärreis, stellvertretender Vorsitzender des Rohrleitungssanierungsverbandes RSV e.V.. Denn dort, am privaten Kanalnetz, treten laut einer Erhebung der Deutschen Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e.V. (DWA) ebenso häufig Schäden auf wie am öffentlichen Netz. Diese wurden bislang in viel zu geringem Umfang behoben. Dabei wird die Länge des privaten Kanalnetzes auf rund das Doppelte des öffentlichen Netzes geschätzt.

Sie haben Anregungen oder Fragen zu diesem Thema?

Bitte addieren Sie 7 und 4.

Zurück