Alle Filtereinstellungen zurĂŒcksetzen.

2.2 (2023) RSV 2.2 Tight-In-Pipe Verfahren - TIP-Verfahren

Das TIP-Verfahren (Tight-In-Pipe Liningverfahren) wird zur Sanierung von AbwasserkanÀlen und drucklos betriebenen Rohrleitungen eingesetzt. Dabei werden vorgefertigte Einzelrohre oder RohrstrÀnge ohne Ringraum in geschlossener Bauweise in das Altrohr eingebracht.

Stand: 2023

12.1 (2022) RSV 12.1 Cleaning of renovated Sewers

Cleaning of renovated Sewers, 19 Pages, DIN A4
Transmission of DIN 19523 into practice

Stand: 2022

12.1 (2022) RSV-12.1: Reinigung von renovierten Rohrleitungen
Reinigung von renovierten Rohrleitungen

Mit der Überarbeitung vom Juli 2022 werden Vorgaben zur Reinigung vor der optischen Inspektion ergĂ€nzt. Zudem sind nach Anregungen aus der Praxis zusĂ€tzliche ErlĂ€uterungen zur Norm, zur WasserqualitĂ€t sowie zur Dokumentation aufgenommen worden. 

Stand: 2022

1.1 (2021) RSV 1.1 Schlauchlining
Renovierung von drucklosen AbwasserkanÀlen und Rohrleitungen mit vor Ort hÀrtendem Schlauchlining

Es werden die grundlegenden Normen zur Schlauchliningtechnologie genannt und die Anforderungen hinsichtlich der Verfahren, ihrer AusfĂŒhrung und GĂŒtesicherung detailliert beschrieben. Die aktualisierte Fassung stammt aus November 2021.

 

Stand: 2021

1.3 (2021) RSV 1.3 Renovierung von Trinkwasserleitungen mit Druckschlauchlinern
Renovierung von Trinkwasserleitungen mit Druckschlauchlinern

Trinkwasserzugelassene Schlauchlinersysteme werden bereits seit einigen Jahren in der Praxis eingesetzt, die normativen Grundlagen lassen jedoch Fragen offen. Um Auftraggebern und IngenieurbĂŒros Sicherheit bei der Planung, Ausschreibung und Bewertung von Systemen zu geben, erarbeitet der RSV erstmals ein entsprechendes Merkblatt.

Stand: 2021

6.2 (2020) RSV 6.2 Schachtsanierung
Sanierung von SchÀchten und Bauwerken in EntwÀsserungssystemen Reparatur / Renovierung

Wie kann man die praktischen Kenntnisse und Erfahrungen von Anwendern und Unternehmen in der Kanalsanierung fĂŒr alle zugĂ€nglich machen? Dieser Frage nimmt sich der Rohrleitungssanierungsverband (RSV) regelmĂ€ĂŸig an. Aktuell hat der Verband das ĂŒberarbeitete Merkblatt 6.2 zur Schachtsanierung erstellt und neue Verfahren und Materialien mit aufgenommen.

 

Stand: 2020

1.2 (2019) RSV 1.2 Druckrohr-Schlauchlining
Renovierung von Abwasserdruckleitungen mittels Schlauchlining

Das Merkblatt definiert Anforderungen an Materialien, Techniken und Verfahren und beschreibt die Grundlagen der Planung, AusfĂŒhrung und PrĂŒfung. Das System Druckschlauchliner, bestehend aus dem Schlauchliner sowie seinen Anbindungen und AnschlĂŒssen in das Druckleitungsnetz wird hier erstmals definiert und auf Basis von typischen Betriebsbedingungen in einem Druckrohrsystem die Anforderungen an die QualitĂ€tssicherung festgelegt.

Stand: 2019

7.3 (2019) RSV 7.3 InnerhÀusliche Sanierung
Sanierung von SchwerkraftentwĂ€sserungsanlagen innerhalb von GebĂ€uden – reaktionsharzbasierte Systeme

Mit dem Merkblatt RSV 7.3  hat der Rohrleitungssanierungsverband e.V. (RSV) erstmals ein Merkblatt herausgegeben, das als Leitfaden fĂŒr den Bauherrn bei der Planung, AusfĂŒhrung und QualitĂ€tssicherung bei der Rohrsanierung innerhĂ€uslicher Abwasserleitungen dient.

Stand: 2019

(2019) Reine Privatsache?
Informationen fĂŒr Immobilienbesitzer zur Inspektion und Sanierung von Abwasserleitungen

Jeder GrundstĂŒckseigentĂŒmer ist fĂŒr den ordnungsgemĂ€ĂŸen Betrieb der EntwĂ€sserungsleitungen verantwortlich. Die BroschĂŒre informiert ĂŒber die Pflichten und gibt wertvolle Hinweise fĂŒr die Beauftragung von Sanierungsmaßnahmen.

Stand: 2019

3.1 (2019) RSV 3.1 Liningverfahren mit Ringraum

Abwasserleitungen und -kanĂ€le mĂŒssen nach dem Stand der Technik AbwĂ€sser ableiten, ohne Umweltverschmutzungen und GefĂ€hrdungen der öffentlichen Gesundheit zu verursachen (WHG). Werden bei einer Begutachtung SchĂ€den festgestellt, die eine solche GefĂ€hrdung vermuten lassen, ist eine Reparatur, eine Renovierung oder Erneuerung von Abwasserleitungen und -kanĂ€len notwendig.

In diesem Merkblatt werden Möglichkeiten der Renovierung dargestellt, wobei hier speziell Renovierungsverfahren berĂŒcksichtigt wurden, bei denen ein Ringraum zwischen dem Liner und dem Altrohr verbleibt.

Stand: 2019

6.1 (2019) RSV 6.1 Montage- und Beschichtungsverfahren
Sanierung von begehbaren Abwasserleitungen und -kanÀlen: Montage- und Beschichtungsverfahren

Insbesondere in begehbaren AbwasserkanĂ€len hat die unterirdische Sanierung schon immer einen breiten Raum eingenommen. WĂ€hrend sich die bisher erschienenen RSV-MerkblĂ€tter auf Verfahrensgruppen oder spezielle Systeme im nicht begehbaren Bereich beschrĂ€nken, fehlte bislang eine entsprechende Übersicht über Sanierungssysteme im begehbaren Bereich.

Bauliche und betriebliche Anforderungen sowie die Sicherstellung eines gleichbleibenden QualitĂ€tsstandards bei der Materialauswahl und der Verfahrensdurchführung sind in vorliegendem Merkblatt zusammengefasst.

Stand: 2019

(2018) Umweltschutz mit Tiefgang
Informationen fĂŒr EntscheidungstrĂ€ger in kommunalen Organisationen und Parlamenten

In dieser BroschĂŒre werden grundlegende Informationen ĂŒber moderne grabenlose Kanalsanierungsverfahren geliefert. Argumente, Erfahrungsberichte von Netzbetreibern sowie Fragen und Antworten verschaffen Entscheidern einen Überblick ĂŒber die Möglichkeiten der Instandhaltung von Abwasserleitungen.

Stand: 2018

3.2 (2016) RSV 3.2 VerfĂŒllen von RingrĂ€umen
VerfĂŒllen von RingrĂ€umen bei der Renovierung von Abwasserleitungen und -kanĂ€len durch Liningverfahren

Stand: 2016

5 (2014) RSV 5 Roboterverfahren
Reparatur von EntwÀsserungsleitungen und KanÀlen durch Roboterverfahren

Stand: 2014

8 (2014) RSV 8 Erneuerung mit dem Berstverfahren
Erneuerung von EntwÀsserungskanÀlen und -anschlussleitungen mit dem Berstverfahren

Stand: 2014

2.1 (2009) RSV 2.1 Close-Fit-Verfahren
Renovierung von Abwasserleitungen und -kanÀlen mit Rohren aus thermoplastischen Kunststoffen durch Liningverfahren ohne Ringraum

Das aktuelle Merkblatt 2 des RSV stammt aus dem Jahr 2009. Eine Aktualisierung des Merkblattes, das sich auf Close-Fit-Verfahren konzentriert, ist Bestandteil eines  Arbeitskreises.

Stand: 2009

4 (2009) RSV 4 Vor Ort hÀrtende Werkstoffe (Kurzliner)
Reparatur von drucklosen AbwasserkanÀlen und Rohrleitungen durch vor Ort hÀrtende partielle Inliner

Stand: 2009

7.2 (2009) RSV 7.2 Hutprofiltechnik
Hutprofiltechnik zur Einbindung von Anschlussleitungen Reparatur / Renovierung

Stand: 2009

7.3 Handlungsempfehlung AZ-Leitungen (Inhouse)
Handlungsempfehlung: Umgang mit schadhaften Asbestzementrohren in der GebÀudeentwÀsserung

In vielen GebĂ€uden befinden sich Leitungen aus asbesthaltigem Material. Diese auszubauen, ist nicht immer möglich. Unsere Handlungsempfehlung gibt Hinweise, wie ImmobilieneigentĂŒmer, ArchitekturbĂŒros und Ingenieure AZ-Leitungen innerhalb von GebĂ€uden instandsetzen können. Dabei werden die aktuellen rechtlichen Rahmenbedingungen zum Arbeitsschutz gesondert berĂŒcksichtigt.

Stand: 02/2024

Schlauchlining in AZ-Rohren
Unterlagen zur behördlichen Anerkennung

Derzeit befindet sich der Antrag des Rohrleitungssanierungsverband e.V. zur Anerkennung als emissionsarmes Verfahren zur funktionellen Instandhaltung erdverlegter Abwasserleitungen beim Institut fĂŒr Arbeitsschutz (IFA). Da die Anerkennung von hoher Bedeutung fĂŒr viele Kommunen ist, veröffentlicht der RSV e.V. mit EinverstĂ€ndnis des IFAdie fĂŒr das BT-Verfahren vorgesehene Verfahrensbeschreibung vorab

Aktuelle Version vom 21.03.2024:

Verfahrensbeschreibung, letzter RSV-Stand (vor Besprechung des IFA-Arbeitskreis):

Es wurden noch einige Klarstellungen aufgrund von RĂŒckfragen aus dem Arbeitskreis vorgenommen. Außerdem sind kleine zusĂ€tzliche Änderungen in der GerĂ€teliste erfolgt.

Alle Änderungen finden Sie hier.

Stand: 01/2024

ZurĂŒck