Verfahren in der Rohrsanierung

Auswahl nach Art des Verfahrensgruppen

Sie suchen nach einer Information zu einem speziellen Rohr-Sanierungsverfahren? Sortiert nach den Herstellungsarten und Materialien haben wir die gängigsten Verfahren aufgelistet.

Vor Ort härtendes Schlauchlining
Lining mit thermoplastischen Rohren ohne Ringraum
  • Close-Fit-Verfahren (RSV-AK 2.1) Abwasser, Trinkwasser, Gas
  • Tight-in-Pipe-Verfahren (RSV-AK 2.2) Abwasser – Hauptkanal, Anschlussleitungen
Berstverfahren

Berstverfahren

Lining mit thermoplastischen Rohren mit Ringraum

Informationen folgen

Auswahl nach Einsatzbereich

Freispiegelleitungen (Abwasser)

Vor Ort härtendes Schlauchlining

Gewebeschlauchverfahren

Rohr-Relining mit Einzelelelmenten / Langrohr

TIP-Verfahren

Close-Fit-Verfahren

Reduktionsverfahren

Berstverfahren

Druckrohre / Druckleitungen (Abwasser, Trinkwasser)

Abwasserdruckleitungen

Trinkwasserdruckleitungen

Innerhäusliche Entwässerungsleitungen

folgt

Anschlussleitungen auf privatem Grund

folgt

Schächte

folgt

Auswahl nach Medien

Abwasser

folgt

Trinkwasser

folgt

Gas

folgt

Fernwärme

folgt

Auswahl nach Verantwortungsbereich

Sie sind Vertreter eines Netzbetriebs, einer Kommune, Ingenieurbüro oder privater Grundstückseigentümer? Dann helfen wir Ihnen gern bei der Suche nach einem für Ihre Belange passenden Verfahren.

Öffentliche Netze / Hauptkanal / Sammelkanal

Abwasser

Sanierung erdverlegter Hauptleitungen / Sammelleitungen

Sanierung erdverlegter Großprofilen / Sonderprofilen

Sanierung von erdverlegten Grundstücksentwässerungsleitungen (Abwasserleitungen und -kanäle)

Trinkwasser

Sanierung von Trinkwasserversorgungsnetzen

Gas

Sanierung von Gasleitungen

Fernwärme

Sanierung von Fernwärmeleitungen

 

Leitungen auf privatem Grund

Für private Grundstückseigentümer sowie Institutionen der Wohnungswirtschaft wie

  • Immobilienverwaltungen
  • Versicherungen
  • Wohnungseigentümergemeinschaften (WEG)

bieten wir folgende Informationen zu Sanierungsverfahren von Rohrleitungen:

Abwasser

Sanierung von Grundstücksentwässerungsleitungen (erdverlegte Abwasserleitungen und -kanäle)

Sanierung erdverlegter Anschlussleitungen mit vor Ort härtenden Schlauchlinern (RSV-AK 7.1)

Sanierung mit Anschlusspassstücken (Hutprofilen)

Reparaturverfahren

Sanierung innerhäuslicher Abwasserleitungen  (RSV-AK 7.3)

Trinkwasser

Sanierung innerhäuslicher Leitungen

Auswahl nach Art der verwendeten Materialien

Glasfaserverstärkter Kunststoff (GFK)

Informationen zu Kreis-, Ei- und Sonderprofilen GFK-Rohre

 

Thermoplastische Rohre

Werksseitig hergestellte Rohre aus thermoplastischen Werkstoffen (PE, PP und PVC) lassen sich in einer Vielzahl von Anwendungsbereichen für die Sanierung von Rohren einsetzen.

Sie werden eng anliegend beim Lining ohne Ringraum verwendet oder für Lining mit Ringraum eingesetzt, der anschließend verfüllt wird.

Sowohl bei Trinkwasser und Abwassersystemen, bei Freigefälleleitungen und in Druckrohrleitungen kommen sie zum Einsatz.

 

Vor Ort härtende duroplastische Werkstoffe

Vor Ort härtendes Schlauchlining

  • Freispiegelleitungen
  • Abwasser-Druckleitungen
  • Trinkwasser-Versorgungsleitungen
  • erdverlegten Grundstücksentwässerungsleitungen

Lining mit eingezogenen Schläuchen

Reinigung

- Reinigung von renovierten Leitungen (RSV-AK 12.1)