Über den RSV

Der Rohrleitungssanierungsverband ist ein bundesweiter Berufsverband im Bereich der zumeist grabenlosen Kanalsanierung. Der Verband vertritt die Interessen von Unternehmen in diesem Bereich, ist zugleich Ansprechpartner für die Öffentlichkeit und für Auftraggeber. Die rund 80 Mitglieder (Stand 2020) sind ausführende Unternehmen, Hersteller, Ingenieurbüros und Prüflaboratorien. Darüber hinaus sind Hochschulen und Institutionen sowie weitere Verbände als außerordentliche Mitglieder im Verband aktiv.

Mitglied im Verband kann gemäß der Satzung nur werden, wer die qualitätsorientierte Arbeit nachweist. So müssen ausführende Unternehmen dem Güteschutz Kanalbau angeschlossen sein. Prüflabore müssen über die gemäß DWA 143-3 geforderte Akkreditierung verfügen. Auftraggeber können somit darauf vertrauen, dass die Mitglieder des Verbandes die in dem umweltrelevanten Bereich Qualitätsstandards erfüllen. 

Sitz des Verbandes ist Hamburg - die Stadt, in der der Verband 1992 gegründet wurde. Die Geschäftsstelle befindet sich in der Hafencity (Adresse: Shanghaiallee 9, 20457 Hamburg).