Online via Zoom
Erfahrungsaustauch: Baustellensicherung nach RSA 21

Die Richtlinie zur Arbeitssicherung an Baustellen betrifft auch die Kanalsanierung. Was m├╝ssen Netzbetreiber und Sanierungsfimne bachten? Wir informieren und diskutieren.

Wir laden Sie ein, mit uns eine Stunde lang zu sprechen ├╝ber folgende Fragen:

  • Was gilt f├╝r Arbeiten an Sch├Ąchten am Stra├čenrand, B├╝rgersteig, Grundst├╝cksgrenze?
  • Was m├╝ssen Netzbetreiber beachten?
  • Was m├╝ssen Sanierungsunternehmen beachten?
  • Wie k├Ânnen Verz├Âgerungen durch langwierige Antragsverfahren vermieden werden?
Eingeladen sind Netzbetreiber, Unternehmen, RSV-Mitglieder und alle, die es werden m├Âchten.

Als RSV-Mitglied erhalten Sie die Zugangsdaten direkt per E-Mail. Alle anderen melden sich bitte ├╝ber das unten stehende Formular an.

Hier anmelden

Die Veranstaltung ist kostenfrei.

Anmeldung:

Was ist die Summe aus 7 und 5?

 

Termin zum Download f├╝r Ihren Kalender

rsv-erfahrungsaustausch-januar-2023.ics (1,1 KiB)

An wen richtet sich die Veranstaltung?

Eingeladen sind Mitgliedsunternehmen des RSV sowie ├Âffentliche, private und gewerbliche Netzbetreiber. Vertreter von Unternehmen, die Interesse an einer RSV-Mitgliedschaft haben, sind ebenfalls als G├Ąste herzlich willkommen.

Die Veranstaltung ist kostenfrei

Immer wieder werden wir danach gefragt, ob die Teilnahme kostenpflichtig ist. Unsere Antwort: Nein. Die RSV-Arbeit wird durch die Mitgliedsbeitr├Ąge von Unternehmen finanziert. Diese finden Sie in der Unternehmenssuche. Mit dem Online-Erfahrungsaustausch m├Âchten wir den Knowhow-Transfer zwischen Auftraggebern und Mitgliedsunternehmen intensivieren.

Kartellrechtlicher Hinweis

Es handelt sich beim RSV-Erfahrungsaustausch um eine kartellrechtlich gest├╝tzte Aktivit├Ąt. "Neben dem allgemeinen Erfahrungsaustausch sind Verb├Ąnde auch eine Plattform f├╝r die Diskussion von Gesetzgebungsvorhaben und regulatorischen Rahmenbedingungen. Sie beteiligen sich an Standardisierungsprozessen und ├Ąhnlichen Industrieinitiativen", hei├čt es etwa in einem Beitrag des Pr├Ąsidenten des Bundeskartellamts Andreas Mundt im BDG report.

Zur├╝ck