RSV-News Preisanstieg setzt sich fort

Die aktuellen Daten des Statistischen Bundesamts für Mai zeigen einen weiteren Anstieg der Erzeugerpreise, auch für die Kanalsanierung.

Im Mai haben sich die gewerblichen Erzeugerpreise weiterhin nach oben bewegt, wenn auch nicht so kräftig wie im Vormonat. Alle für das Schlauchlining relevanten Indizes sind gestiegen, wenngleich es bei Glasfasern einen leichten Rückgang gab. Die Glasfaser-Indizes halten wir unter Beobachtung, da die im Index abgefragten Produkte möglicherweise nicht den Qualitäten und realen Preisen auf dem Weltmarkt entsprechen, die beim Schlauchlinng zum Einsatz kommen.

Insgesamt zeigt sich aber, dass sich zum Jahresbeginn ein Anstieg um 11 Prozent gegeben hat. Im Vergleich zum Vorjahresmonat beträgt der Anstieg inzwischen 23 Prozent.

Hinweis: Das Statistische Bundesamt übermittelt einmal monatlich (um den 20. herum) die Werte aus dem jeweiligen Vormonat. Abgebildet werden in der amtlichen Statistik Preise für Rohstoffe und Produkte aus Deutschland. Der vom RSV ermittelte Index für Schlauchliner stellt eine Einschätzung dar, um Schwankungen nach der Preisgleitklausel gemäß des Vergabehandbuchs des Bundes nachvollziehen zu können.

Weitere Hinweise auf der Seite "Materialpreise".

 

Aktuelle Daten 2022 Januar Februar März April Mai
GP-RS 1 Index Nadelfilzliner EP 143,715 144,775 146,14 158,315 160,51
GP-RS 2 Index Nadelfilzliner UP 117,51 120,675 123,02 129,22 131,88
GP-RS 3 Index Glasfaserliner UP 114,95 116 118,4 130,15 126,7
GP-RS 0 Schlauchliner gesamt 125,39 127,15 129,19 139,23 139,70
Entwicklung zum Vormonat   1,40% 1,60% 7,77% 0,34%

 

Die aktualisierte Berechnungshilfe zur Index-Berechnung zum Herunterladen

(ohne Gewähr)

Bildnachweis: Adobe Stock

Sie haben Anregungen oder Fragen zu diesem Thema?

Bitte rechnen Sie 8 plus 4.

Zurück