Sorgenkind private Kanalisation

(Kommentare: 0)

 

In Deutschland verfügen wir über eines der besten unterirdischen Kanalisationssysteme der Welt. Allerdings: Viele Leitungen sind veraltet und müssen saniert werden, was im öffentlichen Bereich seit Jahrzehnten geschieht. Ein Sorgen- kind ist der private Grund: Defekte private Ab- wasserleitungen führen unter anderem durch den Eintrag von Fremdwasser in die Kläranlage zu erheblichen Mehrkosten.

Neben Alterungseffekten von Rohrmaterialien liegt die Ursache in einem ganz natürlichen Vorgang: Pflanzen suchen mit ihren Wurzelnnach Wasser, wo es nur geht. Fündig werden sie zum Beispiel in maroden Steinzeugrohren oder undichten Verbindungsstücken von Abwasser- leitungen von Gebäuden (vor allem aus älteren Baujahren, siehe Info auf der rechten Seite). Die Folgen: Risse und Brüche in den Rohren werdengrößer, Grund- und Schichtenwasser sowie Erdreich dringen in das öffentliche Kanalnetz, häusliches Abwasser tritt aus.

Wer steht in der Verantwortung? Sie, wenn Sie Grundstücksbesitzer, Hausverwaltungsgesellschaft oder Gewerbebetrieb sind. Sie haben die Pflicht, für funktionsfähige Leitungen zu sorgen.Lassen Sie es einfach laufen, haften Sie im Ernst- fall für die öffentlichen Schäden – etwa beim Ein- sturz von Straßen durch Unterspülungen.

Wir stehen Ihnen zur Seite. Als Rohrleitungssa- nierungsverband (RSV) setzen wir uns für siche- re unterirdische Leitungsnetze ein. Wir vertre-ten qualifizierte Unternehmen aus dem BereichRohrleitungssanierung und bieten unabhängige Informationen für Verbraucher.

Zurück

Zum Thema: Hausanschluss-Sanierung

 

 Das Thema Sanierung von Hausanschlüssen ist für Privateigentümer, Liegenschaftsverwalter und Grundstückseigentümer eine wichtige Sache – vor allem dann, wenn Schäden drohen oder marode Leitungen ihre Folgen sichtbar werden lassen.

Der RSV-Arbeitskreis Grundstücksentwässerungsanlagen (GEA) beschäftigt sich der Frage hochwertiger und sicherer Sanierungsverfahren und bietet an dieser Stelle einen Service-Bereich für den RSV an.

Sie haben Fragen? Wenden Sie sich an uns! Mario Brenner, Obmann des AK GEA, steht Ihnen für Fragen per E-Mail zur Verfügung. Gern beantworten wir auch 

Sie suchen ein kompetentes Unternehmen? Schauen Sie in unserer Mitgliedersuche nach Unternehmen in Ihrer Nähe.