RSV-News Erfahrungsaustausch am 10. März

Wie kann man Dokumentation schlauer hinbekommen? Welche intelligenten Möglichkeiten gibt es bei der Vermessung? Das ist unser Thema am 10. März beim Erfahrungsaustausch.

Wir treffen uns per Zoom-Konferenz von 11 bis 12 Uhr.

Künstliche Intelligenz wird derzeit auch im Bereich der Kanalsanierung heiß diskutiert - insbesondere, wenn es um die Vermessung und die Beurteilung von Schäden geht (Stichwort 3-D Laserscanning).

Aber was ist das Ganze wert, wenn wir CD-ROM oder Festplatten per Post versenden oder umständliche Dokumentationsvorgaben die Arbeit ausbremsen?

Darüber möchten wir sprechen.

Mitglieder und geladene Netzbetreiber erhalten die Zugangsdaten per Mail. Wer dabei sein möchte, sendet eine E-Mail an webkonferenz@rsv-ev.de.

 

Die nächsten Termine:

Folgende Termine sind geplant (Themenvorschläge für weitere Termine bitte gern an office@rsv-ev.de)


• 10. März - Dokumentation im Kanal - Geht es auch effektiver? Und intelligenter?
• 14. April - Trinkwasserleitungen - Chancen der Sanierung
• 5. Mai - Wissensvermittlung - Wie geht effektive Mitarbeiter-Weiterbildung?
• 9. Juni - GFK-Rohrsanierung - Stand der Dinge
• 1. September - AZ-Rohre: Das sollten Netzbetreiber wissen
• 6. Oktober - Hochdruckspülung
• 10. November
• 8. Dezember

Kurzvorträge und Dialog mit Auftraggebern

Die Zoom-Konferenzen waren im März 2020 wegen des Gesprächsbedarfs in der ersten Lockdown-Phase eingeführt worden. Sie fanden zunächst wöchentlich statt, später monatlich. Sie entwickelten sich zunehmend zu einem intensiven und entspannten  Austausch unter Branchenkollegen. In einigen Sitzungen waren auch Netzbetreiber eingeladen, die somit auch einen aktuellen Dialog zwischen Auftraggebern und Auftragnehmern erlaubten. "Das würden wir im nächsten Jahr auch wieder tun, allerdings dann mit einem konkreten Schwerpunktthema, über das wir uns dann gezielt austauschen können", schlug RSV-Geschäftsführerin Reinhild Haacker vor.

Viele Vorschläge für Schwerpunktthemen

In der Sitzung wurden direkt die Vorschläge der Teilnehmer gesammelt. Themen wie Digitalisierung, BIM in der Sanierung, Lobbyarbeit, Wissensvermittlung und effektive Online-Weiterbildungen für Mitarbeiter wurden für die Sitzungen vorgeschlagen, aber auch technische Themen wie GFK-Rohrsanierung, Stutzensanierung, Trinkwasser-Schlauchlining, Druckrohr-Sanierung und Sanierung von Asbestzement-Rohren.

In der Runde hatten sich gleich mehrere Mitglieder bereiterklärt, ein Thema als Impulsvortrag vorzubereiten (weitere gern an office@rsv-ev.de).  

Mitglieder und geladene Netzbetreiber erhalten die Zugangsdaten per Mail.

Sie haben Anregungen oder Fragen zu diesem Thema?

Bitte addieren Sie 7 und 3.

Zurück