SBKS GmbH Gebäude

Im Frühjahr 2000 wurde das Sachverständigenbüro für Kunststoffe von Herrn Dr. Sebastian in St. Wendel gegründet. Zunächst beschäftigte sich das Kleinunternehmen ausschließlich mit mechanischen Prüfungen von Schlauchlinern. Schon bald war eine Akkreditierung nach DIN EN ISO/IEC 17025 für Prüflabore unabdinglich. Bereits im Jahr 2002 wurde die Kompetenz hierzu bestätigt. Mittlerweile sind mehr als 60 verschiedene Prüfverfahren akkreditiert. Neben der klassischen Werkstoffprüfung baute unser Unternehmen die Sparte apparative analytische Chemie auf. Hierzu gehört neben der Bestimmung von Restmonomeren (z.B. Reststyrol) hauptsächlich die Wasseranalyse. Durch die Ausbildung von Herrn Dr. J. Sebastian als Dipl. Chemiker konnten diese chemischen Messverfahren schnell in den Prüfablauf implementiert und als weiterer Baustein dem Puzzle „Beurteilung von Schlauchliningsystemen“ und „Beurteilung von Wasseranalysen“ hinzugefügt werden.

Ein weiterer Ausbau unseres Prüfangebotes erfolgte Ende 2005. Mit der Einführung der Thermoanalytik (z.B. DSC, DMA, TGA, DEA) bieten wir unserer Kundschaft den kompletten Service der Qualitätssicherung von Schlauchlinern aus einer Hand an. Dr. Sebastian arbeitete während seiner akademischen Laufbahn an diversen Forschungsprojekten im Bereich der thermischen Analyse und promovierte letztendlich auf diesem Gebiet.

Da die Räumlichkeiten unseres Unternehmens nahezu erschöpft waren, entschieden wir uns für ein größeres Gebäude. Der Umzug in unser neu renoviertes Kasernengebäude erfolgte im Frühjahr 2011. Zuvor wurde das Sachverständigenbüro für Kunststoffe Dr. Sebastian in die SBKS GmbH & Co. KG umfirmiert.