Das „Institut für Rohrleitungsbau an der Fachhochschule Oldenburg e. V.“, kurz „iro“, wurde 1988 als An-Institut zur damaligen Fachhochschule Oldenburg gegründet. Träger des iro ist ein gemeinnütziger Verein, dem aktuell über 250 Mitglieder aus Forschung, Industrie, Behörden und Fachverbänden angehören.

Das iro arbeitet an der Schnittstelle zwischen der Lehre an der Fachhochschule und der Praxis in der freien Wirtschaft. Zu unseren Schwerpunkten zählen die Weiterbildung von Ingenieuren auf dem gesamten Rohrleitungssektor, die praxisbezogene Forschung und Entwicklung und die Förderung von Studierenden. Dabei arbeitet iro eng mit dem Zentrum für Weiterbildung der Jade Hochschule, Fachhochschule Wilhelmshaven/Oldenburg/Elsfleth, kurz „ZfW“, zusammen und kooperiert mit zahlreichen anderen Vereinigungen und Verbänden.

Neben unterschiedlichen Projekten organisiert das iro regelmäßige Fortbildungsveranstaltungen – darunter das bekannte Oldenburger Rohrleitungsforum, den iro-Workshop "Qualitätssicherung bei Gashochdruckleitungen" oder den "iro-Treffpunkt Gasverteilleitungen". Darüber hinaus bietet das iro unterschiedliche Seminare zur produktbezogenen Weiterbildung an, bei denen Firmen und Verbände die Möglichkeit haben, sich in einem iro-Fachseminar zu präsentieren.