Schlauchlining: Einbindung von Hausanschlüssen

(Kommentare: 0)

Die grabenlose hinterwanderungsfreie Einbindung von Hausanschlüssen beim Schlauchlining im nicht-begehbaren Bereich ist eine zwingende Voraussetzung für die Akzeptanz dieser Technikfamilie, insbesondere seit überwiegend, selbst bei der Verwendung von Epoxydharz-Systemen, mit einer Sperrfolie (Preliner) gearbeitet wird. Hierfür wurde bereits früh die Hutprofiltechnik für eine nachträgliche, saubere und hinterwanderungsfreie Einbindung entwickelt.

(Rainer Dilg, in bi UmweltBau 5/07)

Zurück

Einen Kommentar schreiben